Halden #24 – 03.07. & 04.07.2020

Infos folgen

Andreas Kemper in der 7Hitze

Ey Leute,

bewegt euch am 11.10.19 unbedingt in die Sibenhitze in Greiz. Da gibt es den Abschluss der kleinen Bildungsreihe anlässlich der bevorstehenden Landtagswahl in Thüringen. Zu Gast ist Andreas Kemper. Er verfolgt und analysiert das Treiben der sog. Afd, seit ihrer Gründung und hat da sehr interessante Erkenntnisse mitzuteilen. Als der Verfassungsschutz in Thüringen offiziell begann, sich für diese Partei zu interessieren, stütze er sich dabei auf die Erkenntnisse von Kemper. Darauf folgte eine Hetzkampagne der rechsausleger, da diese Erkenntnisse zuerst in der anarchistischen Monatszeitung Graswurzelrevolution erschienen und damit, nach Auffassung der sog. Afd, natürlich nicht stimmen können.

Spannender Mensch, der eine wichtige Arbeit geleistet hat und weiterhin leistet. Geht dahin und hört euch das an.

11.10.19//20:00 Uhr//Siebenhitze 51//Greiz

Stinkend Faul

Wie immer viel zu spät:

Kräuter der Provinz geht in die 5. Runde. Ich freu mich wie Sau, dass es endlich mit Litbarski klappt. Das war eine längere Geschichte. Geile Band, hört euch die an. Ganz schnell gings dagegen mit den Dividing Lines. 1. Terminvorschlag, Zusage, Läuft. Ganz anders als Libarski, aber nicht minder geil. Das wird großartig.

Außerdem läuft grad noch eine Bildungsreihe in der 7Hitze. In Vorbereitung auf die Landtagswahlen in Thüringen gibts da noch mal guten Input. Es stehen noch 2 Vorträge an, die ihr nicht verpassen solltet.

Sodann. Bewegt euch zu den Veranstaltungen…….

Kräuter der Provinz #5

In einer Phase, in der sich viele Bands fälschlicherweise auf den Begriff Post-Punk beziehen, um am Zeitgeist zu sein, spielen DIVIDING LINES genau das: Post-Punk mit Wave-Einschlag. Die Musik der Leipziger ist ein Hybridwesen: die flirrenden Gitarren des Post-Punk, der treibende Walking Bass und die sphärigen Keyboardteppiche des Wave und eine Punkattitüde, die ebenfalls in den Songs durchschimmert.

Ohne selbstzentrierte Befindlichkeit und oft gehörte Platitüden erzählen LITBARSKI von der Unmöglichkeit des miteinander Auskommens, von Flucht und Wiederkehr. Unzufrieden mit dem Status Quo der kalten Mehrheit auf den Strassen und nicht zuletzt mit sich selbst kreirt das Trio einen wütenden Sound, der auf unnötigen Schnickschnak verzichtet. Hier es geht es mit Power und Drive nach vorne ohne Luft zu holen. Das alles sympathisch, rauh und mit DIY-Flair.

Warm-up für das
Festival für ein buntes Vogtland am 21.09.2019.
Los geht’s wie üblich 19:00 mit Küfa (Küche für Alle) und ab 21 Uhr Konzert. Siebenhitze 51 in Greiz.
Wie immer gilt: Rassismus, Sexismus, Homophobie,Antisemitismus und der ganze andere Scheiss wird bei uns nicht geduldet. #wirsindmehr #antifa

Im Arsch….

…aber glücklich.
Sehr, sehr geil.
Die Hitze-Halde ist überstanden. Alles ist beräumt. Das wars dann wieder, bis nächstes Jahr.
Sehr angenehmes Fest.
1000und2 Dänker an alle Helfer*innen, Köch*innen, Besucher*innen, den Techniker (ohne Stern) und natürlich die geilen Bands.
Es sei hier noch lobend erwähnt, dass der Zeltplatz ziemlich gut aussah. Fast alle hatten schon zusammengeräumt. Das ist sehr schön, wenn das so klappt.
Nicht so löblich: Es ist wieder mehr Müll geworden ist. Wir versuchen nächstes Jahr weniger zu produzieren und ihr auch, okay?!
Am WE dann auf zum Störfaktor in Zwickau, gell.
Außerhalb unserer 2,5 tägig heilen Welt ist leider wieder viel Scheiß passiert:
Deshalb erklären auch wir uns solidarisch mit Carola und fordern ihre sofortige Freilassung. Wir wünschen dir viel Kraft und Durchhaltevermögen. Wer Menschenleben rettet darf nicht kriminalisiert werden. Gegen die restiktive EU-Grenzpolitik – für eine grenzenlose Welt.

Also haltet die Augen offen, informiert euch, mischt euch ein und wiedersprecht.

Wir sehn uns.