Archiv für November 2018

Termine, Termine, Termine

Hello friends,

es steht einiges an, kurz- und langfristig.

1. 07.12.18 Kräuter der Provinz #2 mit E-Egal und Crème Brüllé.
Austragungsort: Siebenhitze, Greiz.

2. Im August diesen Jahres wurden der Bauwagen und die Bühne auf dem Frostpunx-Gelände in Lugau durch ein Feuer zerstört. Die Hintergründe sind unklar. Die Erzgebirgspunx haben sich aber nicht lumpen lassen und anstatt den Kopf in die Asche zu stecken, haben sie mit dem Aufräumen und Wiederaufbauen angefangen. Deswegen heißt es auch nächstes Jahr wieder Krach und kalte Füße im Hinterland. Am 02.03.19 findet das 7. Frostpunx-Festival in Lugau statt. Infos gibts hier: Provinzguerilla

3. 23. Halden-Festival – 28.06.19 – 29.06.19. Diesmal vollständig in den Juni gerutscht, geht aber nicht anders, wegen Störfaktor usw. ihr wisst schon, eigentlich ja auch wurscht. Infos dazu gibts, wenns soweit ist, wird auf jeden Fall wieder schön.

Das war das wichtigste in Kürze.

Wir sehn uns.

Kräuter der Provinz #2

Weils beim ersten Mal so schön war, auf zu Runde 2. Diesmal mit dabei:

E-Egal – Wenn das ein Film wäre, hätte ich Probleme, der Handlung zu folgen. Ist aber glücklicherweise Musik und zwar angenehm unberechenbare. Zwischen Punk-Rock, Ska-Anleihen, groovy-funky-irgendwas-Parts und HC-Attacken liegt manchmal nur ein Wimpernschlag. Für Zuhörende sehr erfreulich: Das Ganze wird von fähigen Musikern dargeboten. Dazu gibt’s unkonventionelle Texte, voller Humor, Zynismus und Angepisstheit, vorgetragen mit einer gehörigen Portion Wahnsinn. Depressiver Funpunk aus Braunschweig und Anderswo – Musst du gesehen haben!

E-Egal bei Bandcamp
E-Egal bei Facebook

Crème Brüllé – Wer in einer Band aktiv ist, die den selben Namen trägt, wie ein Motoren- und Traktoren-Hersteller, der soll über Bandnamen schweigen. Die zum Trio geschrumpften Bandmenschen Eigelb, Sahne und Zucker servieren jedenfalls eher sauer als süß. Aufgetischt wird zu gleichen Teilen Hardcore und Punk. Gründe zum Zitronenschalen reiben gibt es genug, in Plauen, Sachsen, Deutschland und hinter dem Horizont der Dessertschale. Punk bleibt politisch und manche Sachen müssen flambiert werden, um sie abzuschließen. Dessertpunk – Lecker!

Crème Brüllé bei Bandcamp
Crème Brüllé bei Facebook

07.12.2018 // Offen 19 Uhr // Start 21 Uhr // Siebenhitze 51 // Greiz

Halden #23 – 28.06. & 29.06.2019

Ort: Halde Sorge-Settendorf (bei Berga/Elster)

Wie immer, Eintritt, Parken, Zelten = Frei

Bands:
Abgestorbene Gehirnhälften
Brettfett
DamndoX
Die verwesenden Altlasten
Drecksch
Einkauf Aktuell
Emboscada
Faust X Bein
Fett & Rotzig
Ping Pong Punk
Rücksitzpogo
Sacksuppe
Schlecht
Stuhlprobä
The Heroine Whores

Ablauf:

FOLGT!

Sonst noch:

Cocktailbar, veganes und nicht veganes Futter, Platten- und Infostände, schönes Wetter, saubere Schuhe, nur nette Menschen, Uranrückstände und haufenweise anderer Schmonz

Anfahrt:

Anfahrtsbeschreibung zum Ausdrucken

Am besten ihr benutzt die Koordinaten 50.741946,12.217625, in Verbindung mit einer der folgenden Wegbeschreibungen.
Der Platz ist wieder der, der es auch in den letzten Jahren war.

Aus Richtung Jena, Gera, Hermsdorf(er Kreuz), etc.:
Fahrt auf der B92 Richtung Greiz. Nachdem ihr Weida passiert habt, biegt ihr bei der ersten Kreuzung links in Richtung Berga ab. Nach ca. 6km erreicht ihr Berga. Überquert den Bahnübergang und biegt direkt nach dem Fußgängerüberweg rechts ab. Bleibt auf dieser Straße (ihr fahrt an Netto vorbei und unter einer Unterführung durch, danach liegt links oberhalb der Bahnhof.) Fahrt diese Straße weiter, passiert die Dörfer Untergeißendorf, Obergeißendorf und Sorge-Settendorf und bleibt dabei immer auf der Hauptstraße. Wenn Sorge-Settendorf hinter euch liegt, kommt ihr an ein Kreuzung, wo ihr nach links (Großkundorf) oder rechts (Teichwolframsdorf, bzw. Sorge-Settendorf 2. Teil) abbiegen könnt. Fahrt nach rechts und biegt dann sofort wieder nach links auf den Feldweg ab. Fahrt den Feldweg bis er sich teilt entlang und dann einfach links über die Wiese. Schon seid ihr da!

Aus Richtung Greiz, Plauen, etc.:

Fahrt in Greiz in Richtung Krankenhaus und folgt dann der Straße weiter bis zum Ortsausgang. Bleibt auf der Straße, bis ihr nach Neumühle kommt (ca. 5km). In Neumühle an der 1. Kreuzung rechts und dann der Straße weiter folgen. Ihr verlasst Neumühle und fahrt durch ein kleines Waldstück, dann kommt ihr nach Kleinreinsdorf. In Kleinreinsdorf an der 1. Kreuzung links. Fahrt immer weiter den Berg hoch, das Dorf ist ziemlich lang. Wenn ihr nicht mehr weiter gerade aus fahren könnt, dann biegt nach links ab und folgt der Straße. Ihr fahrt einmal einen Berg runter, einmal wieder rauf und dann noch mal runter und dann, wenige Meter, bevor ihr links Richtung Berga abbiegen könnt, fahrt ihr rechts auf den Feldweg, bis er sich teilt und dann nach links auf der Wiese entlang und schon seid ihr da.

Aus Richtung Zwickau:
Fahrt nach Werdau und dann weiter auf der B175. In Langenbernsdorf biegt ihr an den beiden Ampeln jeweils links ab. Fahrt Richtung Teichwolframsdorf. In Teichwolframsdorf (nach ca. 7km vom Abzweig in Langenbernsdorf) rechts auf die Ronneburgerstraße in Richtung Seelingstädt, Trünzig. Nach Teichwolframsdorf fahrt ihr an der ersten Kreuzung links in Richtung Sorge-Settendorf. Bleibt auf der Hauptstraße. Nachdem ihr einen Reiterhof (links) passiert habt, fahrt ihr einmal einen Berg runter, einmal wieder rauf und dann noch mal runter und dann, wenige Meter bevor ihr links Richtung Berga abbiegen könnt, fahrt ihr rechts auf den Feldweg. Fahrt den Feldweg bis er sich teilt entlang und dann einfach links über die Wiese. Schon seid ihr da!

Wenns doch noch Fragen gibt, dann schreibt einfach. Eigentlich ist es gar nicht so schwer, aber trotzdem viel Spaß beim Suchen.

Hinweise für alle Besucher:

Die Halden gehen in die 23. Runde. Damit wir auch in den nächsten Jahren alle zusammen die Halde zelebrieren können sind wir auf die Mithilfe aller Beteiligten (Besucher_innen, Bands und Mitorganisatoren und Organisatorinnen) angewiesen. Deshalb hier ein paar Bitten, die das Verhalten aller Beteiligten betreffen.
1. Bitte benutzt die Müllbeutel die wir euch ausgeben. Das erleichtert uns die sonntägliche Arbeit erheblich und die Hauptbedingung seitens der Grundstückseigentümer ist, dass der Platz nach dem Festival wieder sauber ist.
2. Lasst die Jägerstände und die Zäune stehen.
3. Achtet aufeinander! Seid friedlich! Denkt nach!